Ausstellungseröffnung am Donnerstag, 04.10.2018, 19:30

Lag in den letzten Jahren der Schwerpunkt von Herzers Arbeit vorwiegend im Metalldruck, so widmet er sich 2018 wieder ausschließlich dem farbigen Holzschnitt. Die Flächen und Formen auf geometrischer Grundlage zeigen eine vielfältige Bildsprache. Sie wechselt zwischen spielerisch gestalteter und deutbarer Darstellung. Die seit 1991 entwickelten „Gitterbilder“ finden auch 2018 eine Fortführung in neuen Variationen.

Neben der Sonderausstellung zeigt das Holzschnitt-Museum die Technik des Hochdrucks und Beispiele verschiedener Druckverfahren. Eigene Räume sind dem Metalldruck, der Monotypie und der Wanderausstellung „Der deutsche Holzschnitt im 20. Jahrhundert“ gewidmet.

Begrüßung: Oberbürgermeister Michael Bulander, Vorstandsvorsitzender der Kunststiftung Klaus Herzer

Einführung: Professor Wolfgang Urban, Rottenburg


Dauer der Ausstellung: 4. Oktober 2018 bis 22. September 2019

 Lerchensang 18             Fluchtpunkt 18

  Lerchensang 2018               Fluchtpunkt 2018