Herzlich Willkommen im Holzschnitt-museum in Mössingen-Öschingen

Holzschnittmuseum Klaus Herzer

 
Druckvorführung Sonntag 25.11.2018 ab 14 Uhr

Einfärben des Druckstocks 26.11.2017

Im November 2001 wurde das Holzschnitt-Museum in Öschingen eröffnet.

Zum 17. Jahrestag drucken wir am Sonntag, 25. November 2018, einen neuen Holzschnitt:„Lerchensang“ .Es ist ein Farbholzschnitt in 2 Farben von

2 Druckstöcken im Format 60x50 cm.

Die Besucher können Klaus Herzer beim Drucken des Motivs zuschauen und mit ihm ins Gespräch kommen. Anschließend dürfen Interessierte beim Einfärben und Abdrucken selbst Hand anlegen. Dabei sind eigene Farbvarianten möglich.

Die fertigen Bilder können zum Jubiläumspreis erworben werden. Der volle Erlös fließt in die Kunststiftung.

Wir laden auch zum Besuch der neuen Sonderausstellung „Klaus Herzer – Neue Holzschnitte 18“ ein. Das Museum ist von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

 

 

 
Klaus Herzer - Neue Holzschnitte 18

Die neue Ausstellung mit dem Titel Klaus Herzer - Neue Holzschnitte 18 wurde von Prof. Wolfgang Urban eröffnet. In den letzten Jahren lag der Schwerpunkt von Herzers Arbeit vorwiegend im Metalldruck. Jetzt widmet er sich wieder ausschließlich dem farbigen Holzschnitt. Die Flächen und Formen auf geometrischer Grundlage zeigen eine vielfältige Bildsprache. Sie wechselt zwischen spielerisch gestalteten Formen und deutbaren Darstellungen. Die seit 1991 entwickelten „Gitterbilder“ finden auch 2018 eine Fortführung in neuen Variationen. Diese neuen Farbholzschnitte sind bis zum 22.09.2019 ausgestellt.


Neben dieser Sonderausstellung zeigt das Holzschnitt-Museum die Technik des Hochdrucks und Beispiele verschiedener Druckverfahren. Eigene Räume sind dem Metalldruck, der Monotypie und der Wanderausstellung „Der deutsche Holzschnitt im 20. Jahrhundert“ gewidmet.

Führungen für große und kleine Gruppen können bei der Ortschaftsverwaltung Öschingen Tel. 07473/6339 vereinbart werden.

Immer geöffnet hat das Museum am Sonntag Nachmittag von 14:00 - 17:00 Uhr.

 

Lerchensang 18                                    Fluchtpunkt 18

   Lerchensang                                                Fluchtpunkt

 

 

 

 
Interview und Film Oktober 2016

 Im Oktober 2016 wurde Klaus Herzer  von Dr. Rainer Zerbst, freier Kulturjournalist für Hörfunk und Presse, und seinem Kollegen an der Kamera Horst Simschek im Holzschnitt-Museum besucht. Dabei sind zwei sehr beachtenswerte Beiträge entstanden. Viel Vergnügen beim Schauen und Lesen.

 https://www.youtube.com/watch?v=Oyr3CsgKK4g

http://www.rainer-zerbst.de/ein-drucker-aus-passion-der-holzschneider-klaus-herzer/

 Ebenfalls empfehlenswert zu lesen sind die aktuell 2017 erschienenen Ausführungen zur Technik des Holzschnitts, die Sie in der HAP Grieshabermonografie von Iris Rall-Lorenz und Dr. Gregor Kalivoda unter www.hap-grieshaber-monografie.de finden können.

 

Die private Homepage des Künstlers Klaus Herzer finden Sie unter 

www.klaus-herzer.de